ADRESSE

Your Music Mind

Aloisia Dauer
Josef-Sammer-Str. 7
82031 Grünwald
Deutschland

TEL

Rufen Sie bei Fragen an!

Montag bis Freitag von
9:00 – 12:00 Uhr.

+49 (0)1520/4897092

E-MAIL

Ich kann nicht versprechen, dass ich alles beantworten kann, aber ich lese jede Mail und versuche zu helfen. hello@yourmusicmind.com



Wann ist ein Stück “fertig” geübt?

Wann ist ein Stück “fertig” geübt?
11. Februar 2022 Aloisia Dauer
wann ist ein stück "fertig" geübt

Liebe Leser,

auf YouTube wurde mir von einem Abonnenten diese Frage gestellt: 

„Wann ist ein Stück „fertig“ geübt und wie muss ich es trotzdem weiter üben, um es für längere Zeit in meinem Repertoire zu halten?“

Weil das Instrument lernen oft auch ein langsamer Lernprozess sein kann und Geduld mit dem eigenen Lerntempo erfordert, beantworte ich sehr gerne diese Zuschauerfrage, da viele Lernende unsicher sind, wann ein Stück weggelegt werden kann. In diesem Beitrag versuche ich diese Frage so gut wie möglich zu beantworten. 

 

Wann ist ein Stück „fertig“ geübt?

Auf diese Frage kann ich nicht mit einer genauen Zeitangabe antworten, weil das abhängig ist von

– Instrument

– wie lange das Instrument schon gespielt wird

– eigene Ziele

– Länge der Übezeit

Natürlich gibt es Parameter, die wichtig sind beim Stücke lernen und an denen wir unseren Fortschritt messen können. Dazu gehören die Grundbausteine: Töne – Rhythmus – Klang. Diese Bausteine müssen verstanden, analysiert und eingeübt werden. Dazu kommen noch weitere Hinweise vom Komponisten zur Lautstärke, Artikulation, Charakter und mehr zum Erlernen. Das genaue Analysieren des Musikstücks hilft beim Lernen dabei, keine Anweisungen des Komponisten zu übersehen und auch die richtigen Übemethoden auszuwählen, passend für die musikalischen und technischen Anforderungen. 

 

Partitur kennen

Der nächste wichtige Schritt, um ein Musikstück sehr gut zu kennen ist auch die Partitur zu lesen. Gerade in der Kammermusik ist es sehr wichtig, die anderen Stimmen genauso gut zu kennen, wie die eigene.

 

Ist es möglich, ein Stück “fertig” geübt zu haben?

Das Wunderbare an der Musik ist ja gerade, dass ein Musikstück nie wirklich „fertig“ geübt werden kann. Es gibt immer wieder Neues in der Musik zu entdecken und das ist auch abhängig von den eigenen technischen Fertigkeiten am Instrument. Zu einem späteren Zeitpunkt spielt man jedes Musikstück anders, entdeckt es neu, versteht es neu und interpretiert es auch vielleicht neu. 

 

Stück weiter üben oder weglegen?

Das ist sehr abhängig von den eigenen Zielen mit dem Instrument. Wenn das Stück für ein Konzert, Prüfung oder Wettbewerb eingeübt wird, wird ein Musikstück weitergeübt vor allem dann, wenn es technisch und musikalisch beherrscht wird. Es gibt aber auch Musikstücke, die zu Übungszwecken dienen oder um z. B. einen Musikstil oder Komponisten kennenzulernen. Diese werden vielleicht auch schon zur Seite gelegt, auch wenn es noch Takte gibt, die noch nicht ganz eingeübt sind. Einerseits ist es wichtig in der Musikausbildung viele neue Werke kennenzulernen, aber trotzdem auch immer mal wieder zu bereits bekannten Werken zurückkehren und diese weiter üben. 

 

Durchspielen – Üben

Wenn die Grundbausteine schon zufriedenstellend eingeübt wurden, dann in die Übezeit immer sowohl das Üben von einzelnen Takten einplanen, aber auch sich Zeit nehmen für das Durchspielen. So wird auch der ganze musikalische Kontext verständlicher und aus den einzelnen Bausteinen ergibt sich ein komplettes Bild. 

 

Mental üben

Gerade bei Stücken, die schon über einen längeren Zeitpunkt geübt werden, ist das mentale Üben eine gute Abwechslung in der Überoutine, um das Stück noch anders kennenzulernen. Einfach mal mit geschlossenen Augen sich hinsetzen und die Noten innerlich oder auch laut singen. Wenn du das Gefühl hast, du weißt genau, an welcher Stelle was kommt, was für Bezeichnungen stehen und welche Noten folgen, dann wird dir das auch sehr viel Sicherheit im Konzert geben. 

 

In diesem Video erkläre ich noch einige Punkte etwas ausführlicher

Video “Wann ist ein Stück “fertig” geübt?

wann ist ein stück "fertig" geübt

Viel Freude beim Wiederentdecken alter Musikstücke.

Liebe Grüße,

Aloisia Dauer


Dieser Blogartikel könnte auch interessant sein: → Motivation fürs Üben bekommen


Alle Beitrag von Your Music Mind wöchentlich direkt ins Postfach bekommen → Newsletter-Anmeldung

error: Content is protected !!